Die Aufgaben im Prozessmanagement sind so vielfältig wie Branchen und Geschäftsmodelle und so unterschiedliche wie die Reifegrade von Prozessen und Organisationen. Oft ist die Erkenntnis, dass man als ProzessmanagerIn ein sehr breites Spektrum an Kompetenzen und Fähigkeiten braucht. Der Beitrag soll eine Hilfe sein, Prioritäten richtig zu setzen.
Know-How über Prozessmanagement-Methoden auch für Start-ups und kleinere Unternehmen wie z. B. Kanzleien oder Handwerksbetriebe nützlich.
„Prozessmanagement ist doch nur etwas für große Unternehmen!“ Das höre ich manchmal von Teilnehmern in unseren Weiterbildungsformaten. Dabei ist das Know-How über Prozessmanagement-Methoden auch für Start-ups, KMU oder Kanzleien und Handwerksbetriebe sehr nützlich.
Mit neuen Perspektiven den Kulturwandel begleiten: Im Interview Thomas Liebetruth mit Berhane Berhane
Welcher Prozessmanager kennt das nicht: die Potenziale sind offensichtlich aber die Veränderung gelingt nicht. Der Beitrag zeigt die Potenziale, die eine aktive Begleitung birgt, nützliche Instrumente und wie neue Perspektiven helfen können einen Kulturwandel einzuleiten.
Auswirkungen von Corona auf Supply Chain Prozesse: gute und transparente Prozesse sind ebenso wichtig wie proaktives Supply Chain Risiko Management und flexible Supply Chain Strukturen
Studierende aus meinem Projektseminar im Master Logistik haben im “Corona-Semester” die Auswirkungen von Corona auf Supply Chain Prozesse analysiert. Das hat […]
Digitale Verschwendung mit der Wertstromanalyse 4.0 aufspüren
Der Begriff Muda nach dem Lean Management gehört fast schon zum Standardwortschatz eines Prozessmanagers. Im Zuge der digitalen Transformation muss auch digitale Verschwendung in den Fokus rücken. Der Beitrag präsentiert zwei Methoden zur Analyse von digitaler Verschwendung in Prozessen.
Soziale Aspekte im Prozessmanagement: das Dramadreieck
Digitalisierung hält viele technische Lösungen für die Prozessverbesserung bereit. Trotzdem sollten soziale Aspekte des Prozessmanagements nicht aus den Augen verloren werden. Dieser Beitrag illustriert das mit dem Dramadreieck an einem unterhaltsamen aber relevanten Beispiel.
how to create a meaningful process map
A process map provides an overview of an organization’s business processes and how they relate to each other and to […]
Robotic Process Automation
RPA oder Robotic Process Automation (bzw. zu deutsch: Robotergesteuerte Prozessautomatisierung) ist die Automatisierung von (administrativen) Prozessen durch den Einsatz von […]
Prozesslandkarte erarbeiten
Eine Prozesslandkarte gibt einen Überblick über die Geschäftsprozesse einer Organisation und wie sie untereinander sowie mit den Kunden zusammenhängen. Gleichzeitig ist sie Ausgangspunkt für Effizienzsteigerungen und das Prozessmanagement. Jede prozessorientiert ausgerichtete Organisation sollte eine aussagekräftige Prozesslandkarte haben.
Checkliste mit 13 Möglichkeiten zur Prozessverbesserung
Um die Ziele bei Prozessverbesserungen bestmöglich zu erreichen, sollten alle relevanten Ansatzpunkte berücksichtigt werden. Die Checkliste mit 13 Verbesserungsprinzipien aus diesem Beitrag stellt die Vollständigkeit sicher.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig Updates über neue Inhalte.

Der Newsletter informiert über aktuelle Blogbeiträge und kann auch Werbung enthalten. Informationen zum Newsletter und Kontaktformular sind in den Datenschutzbestimmungen enthalten.

Lehrbuch Prozessmanagement in Einkauf und Logistik

Mehr zu Prozessmanagement in Einkauf und Logistik gibt es auch in meinem Buch. Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Da die Inhalte auf dieser Seite kostenlos sind, würde ich mich über einen Support an dieser Stelle freuen.

Online Kurse bei Iversity.org

Einen guten Überblick über die Basics zu Prozessmanagement gibt mein Online-Kurs “Prozessdesign – Prozesse analysieren, Verbesserungen identifizieren, Potenziale heben” bei iversity.org

Es gibt auch eine englische Version: “Process design: analyse processes, identify improvements, raise potentials”

Mein neuer Espresso-Kurs zur digitalen Verschwendung: “Digitale Verschwendung in Prozessen identifizieren – eine Workshopmethodik”